Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2010

Stempel die vierte

Der Klassiker unter den Stempeln ist der Kartoffeldruck. Aber der Kartoffeldruck ist noch lange nicht aus der Mode und die Drucke die man mit der Knolle machen kann sind ungeschlagen an der Spitze.

Auch wenn jeder weiß wie es funktioniert hier eine kleine Zusammenfassung.

Kartoffel halbieren und in die Schnittfläche ein Form hineinzeichnen. Diese ca 1cm tief entweder einritzen oder den überschuss wegschneiden.

Nun in Farbe tunken und rauf auf Papier oder Stoff.

Hier sind meine neusten Kartoffelarbeiten… lasst euch inspierieren.

Read Full Post »

Stempel die dritte

Für meine neue Alltagstischdecke habe ich unifarbenen Stoff besorgt den ich nun bedrucken möchte.

Dazu nutze ich Obst und Gemüse. Paprika, Weißkohl, Apfel, Möhren und anderes was mir in die Finger fällt. Einmal in der Mitte durchschneiden und los gehts.

Im Grunde ist es das selbe System wie dde Wäscheklammerstoff.
Einfach in Farbe tunken und auf dem Stoff abdrücken.

Den Stoff noch  bügeln, damit die Farbe fixiert wird und fertig ist eine wunderschöne Tischdecke für den Alltag.

Read Full Post »

Geburtstagskristalle

Vor zwei Jahren habe ich von meiner bestesten Freundin ein „Kristalle selber machen Set“ bekommen, was bisher im Schrank auf seinen Einsatz gewartet hat. So nun war es soweit.

Laut Anleitung für Versuch 1 benötigt man:
* 1 Marmeladeglas (sauber)
* 1 Topf
* heißes nicht mehr kochendes Wasser
* 1 Holzrührstab (Schaschlikspieße tun es auch)
* 100 ml destiliertes Wasser
* 25 g Alaunenpulver (gab es dabei, kann man aber in der Apotheke kaufen)

In das Marmeladeglas destilliertes Wasser und das Alaunenpulver hineingeben. Heißes Wasser in den Topf geben und das Glas hineinstellen.
Dann mit dem Stäbchen so lange rühren bis sich das Pulver vollkommen gelöst hat.

Das Glas aus dem Wasser nehmen und er zum auskühlen beiseite stellen. Beim Abkühlen bilden sich dann die Kristalle. Ein Tipp aus der Anleitung, bindet ein Tuch um das Glas damit es langsamer abkühlt und die Kristalle größer werden.

Bei meinem ersten Versuch sind 3 schöne große Kristalle entstanden. Das nenn ich mal Erfolgserlebnis.

Read Full Post »

Mitlerweile kennt sie ja fast jeder. Die Schokolöffel die man in heiße Milch tunkt um heiße Schokolade zu erzeugen.

Übrigens sind diese auch eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten.

Man benötigt dazu:
* Kuvetüre hell, dunkel oder weiß je nach Geschmack
* etwas Kokosfett (damit es später leichter schmilzt)
* Geschmckszusätze
* Löffel aus Kunststoff, Holz oder wer seine Löffel nicht mehr mag auch Metall und Silber

Damit man das Ganze auch in die Gewünschte Form bekommt benötigt man außerdem:
* 2 ineinanderpassende Schalen
* heißes nicht mehr kochendes Wasser
* Silikonform für Eiswürfel oder kleinere Silikon-Muffinförmchen
* Teigscharber

In die untere Schale das heiße Wasser und in die obere die kleingehackte Schokolade mit dem Kokosfett. Unter Rühren schmelzen lassen.

Wenn die Schokolade geschmolzen istund in etwa Körpertemperatur hat, kann man die Aromastoffe (z.B. Rosenwasser) hinzugebenund dann in die Förmchen füllen.

Oder die flüssige Schokolade erst in die Form füllen und nach dem härten mit  Schokolade überziehen und in die Aromageber tunken (z.B. Kokosraspeln).

In die noch flüssige Schokolade einen Löffel hineingeben und abekühlen lassen.

Bitte nicht in den Kühlschrank stellen, Schokolade verträgt schnelle temperaturwechsel nicht, sie wird dann matt und sieht nicht schön aus.

Nach dem härten die Schokolöffel aus den Förmchen lösen und schön verpackt können sie auch schon verschenkt werden.

Achtung bei alkoholischen Aromen, es kann sein das die Schokolade stockt und ihr nur noch Pralinen daraus machen könnt. Experimentiert einfach ein wenig rum.

Read Full Post »

Für meine Wäscheklammern habe ich tolle Wäscheklammerbeutel genäht und Schilder gestickt. Aber der Stoff schreit nicht gerade Wäscheklammern.

Also benutze ich Holzwäscheklammern um den Stoff Klammeriger zu machen. Ich tauche die Wäscheklammern in Stofffarbe und drücke sie auf den zugeschnittenen Stoff.

Tada!!! Und nun habe ich Klammerstoff für Klammertaschen.

Read Full Post »

In der Schule hat bestimmt jeder mal mit Linnolium gearbeitet. So feste einseitig gummierte Platten bei denen man mit bestimmten Messern Muster ausschneiden konnte.

Auch Stempel machen geht damit. Also Auf die Linnolium-Platte ein Muster oder eine Figur mit Bleistift aufzeichnen. Ebenso geht es mit durchschlag Papier Zeichnungen von Papier auf die Platte zu übertragen.

Grob die Platte zuschneiden und dann mit den Messern alles andere drum herum aushöhlen ohne den faserhaften Boden zu zerfetzen. Bedarf ein weinig Übung klappt dann aber ganz gut.

Dann das Stück Platte mit Muster auf der Rückseite mit Heißkleber an einen Weinkorken kleben. Fertig ist der Stempel mit Griff.

Read Full Post »

3D Gutschein aus Fimo

Das backbare Plastelin ist für allerhand gut. Ich habe es mal als Gutschein für einen Ausflug in die Botanischen Gärten benutzt.

Was schenkt man älteren Personen die a) alles haben oder b) nichts mehr brauchen. Lösung Zeit. Zeit und frische Luft.

Für diesen Gutschein, habe ich eine eine ältere Dame aus Fimo auf eine Bank im Garten gesetzt und diesen mit Zuckerblumen verziert.
Der Gutschein ist sehr gut angekommen und sie hat sich sehr gefreut. Auch über den Ausflug.

Eine Idee für alle die nicht wissen was sie ihren Großeltern schenken können.

Read Full Post »

Older Posts »