Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Experimente’ Category

Schönes verglibtes altes Papier zu kaufen ist überflüssig, wo man es doch so einfach selbst machen kann.

Man benötigt:
weißes Druckerpapier
eine Schale die groß genug ist für A4 Blätter Hoch- und Querformat
4-6 Teebeutel schwarzen Tee
2 EL Kaffeepulver (nicht Intstant)
500ml heißes Wasser
Backblech
2 Handtücher an denen man nicht besonders hängt
Bügeleisen

Also aus dem heißen Wasser, Tee und dem Kaffee macht man eine Brühe.
Wenn diese abgekühlt ist, gießt man sie in die Schale und taucht jedes Blatt einzeln unter (vorsichtig nasse Blätter reißen schnell). Das Blatt kann in der Schale bleiben. Das nächste Blatt taucht man ebenfalls unter und schichtet es dann aber kreuzförmig darüber (Quer-Hoch-Quer). Das erleichtert das herausnehmen später.
Wenn so 10-15 Blätter eingelegt sind, müssen sie 15-20 Minuten ziehen. Dann nimmt man jedes Blatt einzeln wieder heraus, knüdelt es leicht und legt es auf ein Backblech. (Das kann ruhig eng auf eng liegen)
Das volle Backblech schiebt man für ca. 5-10 Minuten bei 100 °C in den Backofen (VORSICHT!!!!! Nicht anbrennen lassen. Entzündlich!!!) Das Papier soll nur an einigen Stellen zusätzlich Farbe bekommen und nicht Feuer fangen.

Nachdem die Blätter abgekühlt sind, entfaltet man sie vorsichtig wieder (einzeln) und legt sie (auf das Bügelbrett) zwischen zwei Handtücher (um die Feuchtigkeit aufzufangen). Darüber Bügeln. Wenn die Handtücher das überschüssige Wasser aufgesaugt haben, kann  man das Blatt mit dem Bügeleisen trocken bügeln (ohne Dampf).

So, fertig ist das neue alte Papier. Daraus kann man dann Notizhefte, Blöcke oder was auch immer machen.  Viel Spaß beim ausprobieren.

Advertisements

Read Full Post »

Da ich klassische Tortenfiguren für sehr unpersönlich und hässlich finde, habe ich für eine Hochzeitstorte das Brautpaar in Fimo gebaut in Tanzpose. Paar und Gäste haben sich sehr darüber gefreut und gewundert, dass ich das Original so gut getroffen habe. „Sogar die Augenfarbe wurde bedacht und die Frisur und schaut euch das Kleid an.“

Leider ist (nach der Feier) die Nase der Braut abgefallen, aber die kann man ja kleben.

Read Full Post »

Mitlerweile kennt sie ja fast jeder. Die Schokolöffel die man in heiße Milch tunkt um heiße Schokolade zu erzeugen.

Übrigens sind diese auch eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten.

Man benötigt dazu:
* Kuvetüre hell, dunkel oder weiß je nach Geschmack
* etwas Kokosfett (damit es später leichter schmilzt)
* Geschmckszusätze
* Löffel aus Kunststoff, Holz oder wer seine Löffel nicht mehr mag auch Metall und Silber

Damit man das Ganze auch in die Gewünschte Form bekommt benötigt man außerdem:
* 2 ineinanderpassende Schalen
* heißes nicht mehr kochendes Wasser
* Silikonform für Eiswürfel oder kleinere Silikon-Muffinförmchen
* Teigscharber

In die untere Schale das heiße Wasser und in die obere die kleingehackte Schokolade mit dem Kokosfett. Unter Rühren schmelzen lassen.

Wenn die Schokolade geschmolzen istund in etwa Körpertemperatur hat, kann man die Aromastoffe (z.B. Rosenwasser) hinzugebenund dann in die Förmchen füllen.

Oder die flüssige Schokolade erst in die Form füllen und nach dem härten mit  Schokolade überziehen und in die Aromageber tunken (z.B. Kokosraspeln).

In die noch flüssige Schokolade einen Löffel hineingeben und abekühlen lassen.

Bitte nicht in den Kühlschrank stellen, Schokolade verträgt schnelle temperaturwechsel nicht, sie wird dann matt und sieht nicht schön aus.

Nach dem härten die Schokolöffel aus den Förmchen lösen und schön verpackt können sie auch schon verschenkt werden.

Achtung bei alkoholischen Aromen, es kann sein das die Schokolade stockt und ihr nur noch Pralinen daraus machen könnt. Experimentiert einfach ein wenig rum.

Read Full Post »

Für meine Wäscheklammern habe ich tolle Wäscheklammerbeutel genäht und Schilder gestickt. Aber der Stoff schreit nicht gerade Wäscheklammern.

Also benutze ich Holzwäscheklammern um den Stoff Klammeriger zu machen. Ich tauche die Wäscheklammern in Stofffarbe und drücke sie auf den zugeschnittenen Stoff.

Tada!!! Und nun habe ich Klammerstoff für Klammertaschen.

Read Full Post »

In der Schule hat bestimmt jeder mal mit Linnolium gearbeitet. So feste einseitig gummierte Platten bei denen man mit bestimmten Messern Muster ausschneiden konnte.

Auch Stempel machen geht damit. Also Auf die Linnolium-Platte ein Muster oder eine Figur mit Bleistift aufzeichnen. Ebenso geht es mit durchschlag Papier Zeichnungen von Papier auf die Platte zu übertragen.

Grob die Platte zuschneiden und dann mit den Messern alles andere drum herum aushöhlen ohne den faserhaften Boden zu zerfetzen. Bedarf ein weinig Übung klappt dann aber ganz gut.

Dann das Stück Platte mit Muster auf der Rückseite mit Heißkleber an einen Weinkorken kleben. Fertig ist der Stempel mit Griff.

Read Full Post »

Auf der Glasflasche der Essigessenz steht das Rezept für Himbeeressig, was ich mal versucht habe.

500g Tiefkühl Himbeeren
1 Tasse Essigessenz
1 Tasse Wasser

1 Woche ziehen lassen, mit Honig oder Kandis süßen und in Flaschen füllen.

Auch eine nette Geschenkidee

Himbeeressig

Himbeeressig

Read Full Post »

Wenn ich etwas nähen möchte und meinen Stoff zuschneide, bleibt meistens am Ende so 30 cm unberührter Stoff. Dieser lässt sich wunderbar in ein Weihnachtsgeschenk verwandeln.

Man nehme 2 Stoffbahnen zusammen passenden Stoffes (am besten Baumwolle). 30 cm Breit und so lang wie die Stoffbahn es zu lässt (etwas zwischen 125 und 160).

2 stoffe

2 stoffe

An den langen Seiten zu nähen…

zunähen

zunähen

Umkrempeln…

umkrempeln

umkrempeln

…und zumachen.

schließen

schließen

Fertig ist das Geschenk in letzter Minute. (10 um genau zu sein)

Fertig

Fertig

Read Full Post »

Older Posts »